Wichtige Neuigkeiten

Sportplatz unter Auflagen wieder geöffnet

Ab Montag, den 08.06.2020 wird die Sportanlagen in Wildbergerhütte wieder für den Trainings- und Freizeitbetrieb freigegeben. Die Umkleiden und Duschen bleiben zunächst weiter geschlossen. Die nachfolgend aufgelisteten Punkte sind bei der Nutzung des Sportplatzes zwingend einzuhalten:
 
1. Eine Teilnahme am Training und die Nutzung der Sportanlage ist nur gestattet, wenn man sich gesund fühlt und keine Anzeichen einer Corona-Erkrankung aufweist. Dies gilt auch für auftretende Symptome im näheren Umfeld.
 
2. Die Begrüßung innerhalb der Trainingsgruppe erfolgt kontaktlos, auf das übliche Händeschütteln oder Umarmungen ist zu verzichten.
 
3. Nach dem Betreten der Sportanlage ist umgehend der Toilettenbereich aufzusuchen und sich mit Seife gründlich die Hände zu waschen. Die Armaturen sind im Anschluss zu desinfizieren.
 
4. Die Übungsleiter und Übungsleiterinnen müssen Teilnehmerlisten führen. Die Liste liegt im Blockhaus bereit. Das Blockhaus darf nur zu diesem Zweck durch die Übungsleiter betreten werden und ist auf keinen Fall als Besprechungsraum zu nutzen. Besprechungen können unter dem Dach unter Einhaltung der bekannten Abstandsregeln abgehalten werden.
 
5. Der nicht kontaktfreie Sport (Fußball) darf auf der Sportanlage mit einer Gruppengröße bis zu 30 Personen zu Trainings- und Wettkampfzwecken stattfinden.
 
6. Andere Übungsgruppen (Zumba, Turngruppen) halten untereinander den erforderlichen Mindestabstand von 1,5 m ein.
 
7.  Nach dem Training ist der Toilettenbereich erneut aufzusuchen und sich wiederum mit Seife gründlich die Hände zu waschen. Die Armaturen sind wieder im Anschluss zu desinfizieren.
 
Die vorgenannten Verhaltensregeln gelten bis auf Weiteres.
 
Der Vorstand

 

 

Vereinsmitglied Levi Köllner wurde als Sportrichter ins Kreisjugendsportgericht berufen

Der erst 20-jährige Levi Köllner ist seit Dezember 2019 als Sportrichter für mündliche Kreisjugend-sportverfahren und als Einzelsportrichter in schriftlichen Verfahren tätig.

Levi ist seit seinem 13. Lebensjahr als Schiedrichter für den SSV tätig.

Heute ist er als Coach für den Schiedsrichternachwuchs zuständig und arbeitet in der SR Ausbildung im Kreis Berg.

Hier einige Stationen seiner beeindruckenden jungen Schiedsrichterkarriere:

-14/15 Schiedsrichterassistent im Herren Kreispokalfinale

-15/16 Leitung C-Junioren Kreispokalfinale, B-Junioren Entscheidungsspiel und Assistent im A-Junioren Kreispokalfinale

-16/17 Aufstieg in den Verbandsförderkader und dadurch Teilnahme am Dana-Cup in Dänemark, eines der größten Weltjugendfußballturniere. Spielleitung erfolgte in Englisch.

Schiedrichter in der B-Junioren Verbandsliga, Assistent im C-Junioren Verbandspokalfinale, erneut Dana-Cup

-17/18 Schiedsrichter in der A-Junioren Verbandsliga, Schiedrichter im Relegationsspiel zur KLA und Aufstieg als 17-jähriger als Schiedsrichter in die KLA

-18/19 Aufstieg in die Herren-Bezirksliga als Schiedsrichter

Aktuell pfeift Levi in der Herren-Bezirksliga und wird als Assistent in der Landesliga eingesetzt, wobei er auch in der Mittelrheinliga eingesetzt werden dürfte.

Der Vorstand gratuliert Levi ganz herzlich und wünscht ihm alles Gute für seine neue verantwortungsvolle Tätigkeit in der Kreisjugendspruchkammer.


Terminvorschau 2020

Sportwoche in der 32.Kw mit Endspielsonntag am 09.08.2020, Saisonbeginn 1 Woche später

 

Neuer Trainer für die 1. Mannschaft im Sommer

 

Fußballkreis Berg begrüßt 14 neue Schiedsrichter

Der Schiedsrichternachwuchs wurde an zwei Wochenenden auf der Geschäftsstelle des Fußballkreis Berg geschult – Zwei neue Jungschiedsrichterinnen.

Der Fußballkreis Berg kann ab sofort 14 neue Schiedsrichter, darunter sieben Jungschiedsrichter und zwei Jungschiedsrichterinnen, einsetzen.

An vier Tagen wurden die Unparteiischen Ende September durch Lehrwart Thomas Eßer und seinen Lehrstab auf der Geschäftsstelle des Fußballkreises Berg ausgebildet.

Zunächst wurde den Teilnehmern des Lehrgangs das grundlegende Regelwerk nähergebracht, wobei sich die Anwärter wissbegierig zeigten.

Am zweiten Lehrgangswochenende, an dem das Wissen intensiviert wurde, legten die Neulinge letztlich ihre Prüfung ab und bestanden diese mit Leichtigkeit.

In den ersten Spielen werden die Schiedsrichter von Paten begleitet, um hilfreiche Tipps für die weiteren Spielleitungen und ein direktes Feedback zu bekommen. Paten sind Schiedsrichter mit langjähriger Erfahrung.

„Es ist wichtig, dass wir die neuen Schiedsrichter bei dem Einstieg in die Schiedsrichterei über die Grundausbildung hinausbegleiten. Das hilft, die Sicherheit in der Praxis zu gewinnen“, sagt Lehrwart Thomas Eßer.

Wir freuen uns, Tobias Rajkowski als unseren neuen Jungschiedsrichter begrüssen zu können und wünschen ihm viel Erfolg bei seinen Spielen die er leiten wird.

 

Neue Flutlichtanlage auf dem Sportplatz in Wildbergerhütte

 
Zur Finanzierung des Projektes hat u. a. eine Zuwendung der Nationalen Klimaschutzinitiative des BMUB (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit) beigetragen.
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten.
Die Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab:
Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen.
Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zur Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei.
Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.
 

 

 

 


 

 

 

Menü schließen